Am Samstag 12. September trafen sich am Nachmittag neben dem Vorstand einige Helfer beim Naturschutzgebiet um uns bei der alljährlichen Pflegen des Naturschutzgebietes zu unterstützen. Am Tag vorher hatten die Vorstandsmitglieder Silvan Kaufmann und Verena Tüscher alle Wiesen mit dem Balkenmäher und der Handsense gemäht. Zum Einen musste nun alles Gras zusammengerecht und auf Haufen deponiert werden. Zum Anderen wurde begonnen beim vordersten auzuholzen und Brombeeren und Gestrüpp zu entfernen.

Zum Zvieri offerierte der Vorstand Corona-Konform ein abgepacktes Säckli mit Schoggi, Zopf und einem Muffin.

Am 21. September untertütze uns die Gymi-Klasse von Sebastian Grüninger nochmals beim Ausholzen des vordersten Weihers. Silvan Kaufmann erklärte der Klasse die Geschichte des Naturschutzgebietes und führte die Klasse in die zu erledigenden Arbeiten ein. Da die Teiche schon stark zugewachsen sind und teilweise ausgetrocknet sind, wurde versucht möglichst viele Gehölze zu entfernen und im Teich die Schilfpflanzen zu entfernen. Das Ergebnis lässt sich sehen. Wo vorher nur Gestrüpp war ist jetzt viel Licht.