Es war eine muntere Schar Kinder und Erwachsener, welche sich zum Reinigen und Kontrollieren der Nistkasten im Suhrhard einfanden. Der Anlass wurde mit einem Znüni eröffnet bevor die Gruppen mit Leitern, Schreib- und Putzzeug loszogen. In Gruppen von 3-6 Personen wurde der Wald in sechs Routen aufgeteilt. Rund 180 Nistkästen mussten herunter genommen werden und der Inhalt mit einem Spachtel entfernt werden. Dadurch erhält man eine Übersicht, wie die Nistkästen belegt sind und andererseits werden Parasiten entfernt, damit sie den Vögeln im kommenden Jahr nicht schaden können.

Die Kinder waren jedesmal gespannt, was sich in dem Vogelhäuschen versteckt.  Gefunden wurden Nester mit Eiern und leider auch toten Vögeln. Der nasskalte Frühling trug hier einiges dazu bei, dass einige der Gelege, nicht ausgebrütet wurden oder die Jungen nach dem Schlüpfen zu wenige Nahrung erhielten. Eine Gruppe fand einen Siebenschläfer, der sich bei seiner Winterruhe nur kurz stören liess, denn der Kasten wurde wieder sorgfältig geschlossen und an seinen Platz gehängt.

Nach zwei Stunden im Wald waren die meisten Gruppen zurück bei der Jägerhütte, wo noch lebhaft ausgetauscht und die einzelen Schätze bewundert wurden.

Der Natur- und Vogelschutzverein dankt allen Helfern grossen und kleinen ganz herzlich für das Engagement.

img_3745 img_3746 img_3747