Alpen- und Mauersegler sind wieder zurück!

An vielen Häusern in Buchs sind Brutkästen für Mauersegler angebracht. An schönen Abenden kann man sie nun wieder beobachten, wie sie ihre Runden um die Häuser drehen und dabei ihren schrillen Ruf ertönen lassen.

Auch die Alpensegler, die im ehemaligen Lonstroff-Gebäude ihre Brutplätze hatten, sind im unteren Torfeld zu beobachten. Interessant ist es ihnen am Abend zwischen zwanzig und einundzwanzig Uhr zuzuschauen, welche akrobatischen Flugkünste sie hier vollführen. Noch haben sie die Ersatznistkästen nicht entdeckt, welche der Seglerspezialist unseres Kantons Andres Beck an einem Gerüst angebracht hat. Mit Lockrufen ab Tonband werden die in unserer Gegend selteneren Alpensegler angelockt, damit die Brutkästen entdecken und hoffentlich bald Eier legen und Junge aufziehen können.

IMG_1845

Der Natur- und Vogelschutzverein Buchs dankt an dieser Stelle der der Bauherrin IBAarau, dass sie bereit ist, auch am neuen Gebäude wieder Brutkästen aufzuhängen, die dann in zwei Jahren bezugsbereit sind für die Alpensegler.

 

Kampagne Biodiversität im Siedlungsraum 2015-2019

Ziel dieser neuen SVS-Kampagne ist es, gemeinsam mehr Natur in die Dörfer und Städte zu bringen.

Der Siedlungsraum ist Lebensraum für eine vielfältige Biodiversität, welche wiederum dem Menschen viele Gratis-Leistungen erbringt. Naturnahe Spielplätze fördern die Kinder, Büsche und Bäume filtern Staub und kühlen im Sommer, offene Flächen lassen Wasser versickern etc. Vor allem aber ist die Natur vor der Tür die Kontaktzone von Mensch und Natur. Das Kleinkind entdeckt krabbelnd Schnecken, Kinder bringen Blumensträusse nach Hause und können über einen Käfer staunen. Naturnahe Flächen fördern den Forschergeist von Teenagern, und schattige Sitzplätze oder Vogelgesang sind erholsam für alle. Von mehr Natur im Siedlungsraum profitieren also sowohl Fauna und Flora als auch der Mensch.
Schwerpunkte der Kampagne

2015: naturnahe Wiesen, offene Böden, Wildbienen und Hummeln >>>
2016: einheimische Bäume und Sträucher
2017: Wasser im Siedlungsraum
2018: begrünte Wände und Dächer

Lehrpfad im Dorf

Auf einem Spaziergang die Natur kennenlernen.

Der Naturlehrpfad ist anlässlich des Buchser Dorfjubiläums 2010 der Dorfbevölkerung erstellt und geschenkt worden. Vom Forstamt wurden die Holzpfähle bereitgestellt und diese mit Hilfe von einigen freiwilligen Helfern gesetzt. Die Einweihung erfolgte anlässlich eines Rundganges mit der Bevölkerung.

Hier finden Sie den aktuellen Flyer.

Auf der Webseite der Gemeinde Buchs finden Sie Infos zu weiteren Rundpfaden.